Afghan Medical Staff Association


Direkt zum Seiteninhalt

Mitgliedschaft

Der Verein

Über die Mitgliedschaft entscheidet der Vorstand des Vereins. Die Ablehnung durch den Vorstand ist unanfechtbar.
Die Mitglieder unterscheiden sich in ordentliche, außerordentliche, Förder- und Ehrenmitglieder. Nur ordentliche Mitglieder besitzen sowohl aktives als auch passives Wahlrecht.

  • Ordentliche Mitglieder des Vereins können Personen aus dem medizinischen Bereich werden, die auf dem Gebiet des Wiederaufbaus des Gesundheitssystems in Afghanistan aktiv sein wollen. Ein schriftlicher Antrag ist hierzu notwendig.


  • Außerordentliche Mitglieder und Fördermitglieder des Vereins können Personen werden, die einen schriftlichen Antrag gestellt haben. Die Annahme außerordentlicher Mitglieder bedarf eines Beschlusses des Vorstandes mit einfacher Mehrheit. Außerordentliche Mitglieder haben weder aktives noch passives Wahlrecht, sondern nur das Meinungsrecht.


  • Ehrenmitglieder des Vereins können Personen werden, die ausgezeichnete Dienste für den Verein geleistet haben. Die Ernennung bedarf der einfachen Mehrheit einer Mitgliederversammlung nach einem schriftlichen Antrag des Vorstandes oder 10 % der ordentlichen Mitglieder. Ehrenmitglieder haben nicht das aktive und passive Wahlrecht, sondern nur das Meinungsrecht.


Sollte der Verein einem Dachverband beitreten, darf kein Mitglied gleichzeitig in einem anderen medizinischen Verein, der diesem Dachverband angehört, Mitglied sein.

Rechte und Pflichten der Mitglieder

  • In der Mitgliederversammlung hat jedes ordentliche Mitglied eine Stimme.


  • Jedes ordentliche oder außerordentliche Mitglied des Vereins muss einen jährlichen Beitrag zahlen, dessen Höhe von der Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit festgesetzt wird.


  • Die Mitglieder des Vereins müssen die Vorschriften der Satzung einhalten und die Beschlüsse des Vereins beachten.

Startseite | Der Verein | Über Uns | Projekte | Sonstiges | Sitemap


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü